Hausbesuche

Kennen Sie die Tradition des Samichlaus-Besuches zu Hause bei den Familien?
Wir geben Ihnen die Gelegenheit, diesen schönen Brauch zu pflegen oder auch erstmals zu erleben.

Unsere Bischof-Samichläuse und ihre Schmutzlis sind keine polternden, angstmachenden Gesellen. Sie kommen als liebe, verständnisvolle Männer in die Familie und beeindrucken durch ihre imposante Erscheinung.
Der Samichlaus erzählt eine Geschichte und redet mit den Kindern einige persönliche Worte. Dazu gehört, dass der Samichlaus neben lobenden Worten für das Kind auch an Dinge erinnert, die es in Zukunft besser machen könnte.
Mit ihrer Anmeldung machen Sie deshalb zusätzliche Angaben zum Kind mit der Beilage zur Anmeldung und schreiben uns, was es zu loben und zu tadeln gibt. Sie verwenden dafür dem Kind bekannte Wörter (z.B. trötzle oder umemuule).

Der Samichlaus und der Schmutzli freuen sich immer über ein Sprüchli oder Liedli. Das soll aber freiwillig, altersgerecht und nie erzwungen werden.

Zum Abschluss seines Besuches wird der Schmutzli seinen Sack ausleeren und den Kindern mit den durch Sie bereitgestellten Chlaussachen eine Freude machen.

Unsere Samichläuse und Schmutzlis machen die Besuche unentgeltlich. Sie nehmen aber gerne beim Gehen eine Spende für ein Jugend- oder Kinderhilfswerk bzw. –Projekt entgegen. Ihre Spende ist freiwillig und soll sich nach Ihren finanziellen Möglichkeiten richten. (Richtwert für einen Hausbesuch: Fr. 10.-- bis 20.-- + pro Kind Fr. 10.--)
Es können so pro Jahr zwischen Fr. 2'500.-- bis Fr. 3'500.-- an verschiedene Projekte und Werke überwiesen werden.

Weitere Details können Sie unter der Kontaktadresse erfragen oder, falls Sie sich für einen Besuch anmelden, wird Sie der Samichlaus spätestens 3 Tage vor dem geplanten Besuch anrufen und offene Fragen klären.